Über den BEAK

Jochen Sievert / pixelio.de

Der Bezirkselternausschuss (BEAK) ist ein gewähltes Gremium von Eltern der gutscheinfinanzierten Kindertagesstätten gemäß KitaFöG. In jedem Berliner Bezirk wählen die Elternsprecher jeder Kita ein/zwei Elternteile in ihren BEAK. In Friedrichshain-Kreuzberg wären das bei 250 Kitas entsprechend viele Teilnehmer, wobei regelmäßig 20-30 Vertreter tatsächlich in die Sitzungen des BEAK kommen. Diese sind öffentlich und haben regelmäßig Kitaleitungen und Mitarbeiter des Bezirks- und Jugendamtes als Gäste. Der BEAK wählt einen Vorstand und entsendet Vertreter in weitere Gremien wie den Landeselternausschuss (LEAK), den Jugendhilfeausschuss des Bezirks oder die Spielplatzkommission. Über diesen Weg ist es wiederholt gelungen, eine landesweite Petition mit Forderungen an die Politik zur Verbesserung der Kitas (z.B. durch mehr Erzieher) auf ihren Weg zu bringen.

 

Neben vielen solchen Aktionsmöglichkeiten soll der BEAK ganz wesentlich dazu beitragen, Fragen aus den Kitas zu beantworten und Eltern über ihre Rechte im Kita-System Berlins aufzuklären. Dazu schöpfen wir aus unseren Erfahrungen langjähriger Kitaeltern, persönliche Vernetzungen mit verschiedensten Institutionen und der guten Zusammenarbeit mit dem Jugendamt. Auch laden wir zu verschiedenen Themen regelmäßig Experten ein, um den Eltern die Wahrnehmung ihrer Informationsrechte so direkt und umfassend wie möglich zu ermöglichen.

Weitere Infos findet ihr auf unserer Webseite www.beak-fk.de oder ihr kommt einfach bei einem unserer nächsten Termine vorbei und verschafft euch direkt einen Eindruck.

Wie bewältigt der BEAK diese Aufgaben?

Der BEAK bespricht die Anliegen der Eltern hauptsächlich mit Verantwortlichen aller Ebenen, von den ErzieherInnen bis hin zu den politisch Verantwortlichen im Bezirk, im Jugendamt sowie über den LEAK gegenüber der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung und dem Abgeordnetenhaus. Es werden fachspezifische Treffen und politische Sitzungen verschiedenster Zusammensetzungen besucht, Briefe und Aufrufe verfasst und Infos weitergeleitet. Der BEAK-Vorstand besorgt die innere Organisation, koordiniert etwaige Aufgaben und vollzieht die Beschlüsse des Ausschusses. Die GremienvertreterInnen berichten von ihren Sitzungen.

 

BEAK-Sitzungen in Friedrichshain-Kreuzberg

finden in der Regel 8 mal pro Kitajahr statt. Einmal im Jahr wird aus den Reihen der ElternvertreterInnen der Vorstand des BEAK gewählt. In den Sitzungen werden Themen im Kitabereich mit FachreferentInnen und im Austausch miteinander vorgestellt und diskutiert. Der BEAK verfasst, wenn nötig Beschlüsse und Presseerklärungen, die an die politisch Verantwortlichen bzw. an die Öffentlichkeit weitergeleitet werden. Aktuelle Informationen werden auf dieser Website veröffentlicht und per Mail an interessierte ElternvertreterInnen verschickt.

 

Die Einladungen zur BEAK-Sitzung werden ebenfalls per Mail verschickt. Wenn Sie unsere Einladungen und Informationen bekommen möchten, schicken Sie uns einfach eine kurze Nachricht an:

fragen(at)beak-fk(dot)de.